Savage Rifts

Liebe Tella,

Nördlich von Hadestown, 4. April 112 P.A.

nach einigen Tagen der Aufregung sitze ich nun in einem riesigen Gefährt mit Namen Mark, das neben einem Erdloch friedlich parkt. Es trägt mich und einige Gefährten durch den dichten Wald und auf die Berge, deren Gipfel sich inzwischen trauen, doch einmal über die Bäume zu spitzeln. Ein friedlicher Anblick. Ich mag die Erde, weißt du? Ich mag auch diesen Kontinent, den ich bereise, seit wir damals durch den Old Faithful gingen. Wusstest du, dass sie hier ein Naturwunder haben, das genauso heißt. Es ist eine heiße Quelle, die regelmäßig Wasser in die Luft speit, fast ein wenig so, wie die Schwefelquellen von Digar Lin. Ich schweife ab! Zurück zum Punkt, das Papier ist kostbar.

Wie ich neulich schrieb, war ich ein wenig in Hadestown festgehangen. Der Häuptling, Mr. Simvian scheuchte mich und ein paar andere Herumtreiber davon - denn Keipenschlägerei! Doch Lüge und Freundlichkeit! Die Coalition (du erinnerst dich?) sandte ein Gefährt, sehr groß und voller Unheil in Simvians Stadt und er vermied den Ärger, der auf ihn zu kam, sollten die Schwarzen Legionen mich - und andere – finden und erschießen oder dabei sterben müssen. So tat er uns einen Gefallen und half sich auch noch selbst, indem er wies,  wo es was zu sehen gäbe! Wir – das verschwieg ich dir bisher, das sind: Mr. Pontiac – ein Technowizard, duftet nach Pertinax und Ley,  man stelle sich vor, endlich fand ich einen wie ihn!  Scheint nett zu sein und ich bin gespannt, was er zu berichten hat. Dann war dort Skaramanga, Mensch, Maulheld, doch tolles Haar und sympathisch. Der große Brawn, ein riesiger Grackle Tooth (bestimmt fast drei Meter groß, aber von hier unten schaut ihr alle so groß aus, meine Liebe!) , der Schrauber und auch heldenhaft, kann mit einer gefährlichen Waffe meisterlich umgehen (doch dazu später mehr!), Robert! Höchst knuffig (auch ein Mensch), mehr aber als das Auge scheint, auch dazu später weiteres. Walter Ipgud - der ist ein Psyker, hat aber oder deshalb einen Knacks, und ist ein bisschen feige – komisch, wirkt er doch alt – was hat man da denn zu verlieren? Und dann ist noch Valentine Teil unserer Kabala, der sich für einen Coalition-Soldaten hält – was er vielleicht früher einmal war. Ein starker Kämpfer, aber komplett durch den Wind, den Äther und noch mehr.

So. Nun kennst du die kleine, fein Bande und Familie, die mich fand, die ich fand. Nach einigen kleinen Händeln ging es nach Norden. Nördlich von Hadestown: eine Leyline. Ich glaube es ist die 112. fühlt sich aber auch ein wenig nach der Süd-Ost-Traverse an, vielleicht eine Abzweigung? – aber mit einem Schuss Zimt in der Nase, meine Liebe! Man sollte ihr eigentlich nach Süden folgen, um das herauszufinden. Egal! Wir folgten ihr nach Norden – denn weg von den Coalitontruppen. Hin zu einer Höhle, in der sie verschwand! Sieht man auch nicht so oft, aber ich hatte ungefähr dort wo die Höhle war noch am Tag zuvor gespürt, dass dort ein Rift sei. Du kannst dir vorstellen, wie neugierig ich war und wie froh, dass wir ohnehin dorthin wollten.

Was wir fanden? Blut und Tod und alte Zeit. Ein Militärlager aus der Zeit davor, tot nun und verlassen, eine tumbe Riesenkrabbe vor dem Eingang, auf der Lauer – Riftjäger! Wie alt du wohl warst, als dich das kleine Wesen tötete mit einem Knopfdruck und dem Zischen eines Sprengkopfs? Doch nicht alles auf einmal: Wir fanden dieses Lager, die Coalition fand uns dort. Kein Stein blieb auf dem andern, die Soldaten sind nun fort. 

Ich will nicht von den Heldentaten schreiben, die jeder der Kabala tat, denn ich bin nicht stolz darauf, dass Mord und Brand und Zwang und Macht den Braven doch Verblendeten ein Ende bereitete vor der Zeit. Warum greifen sie uns an? Warum gefällt es uns sie zu verbrennen, zu durchbohren mit der Macht der Leylinie – ein jeder fühlt sich im Recht und doch ist es keiner. Dumm aber, wer sich uns an einer Kraftlinie stellt, liebe Tella.

Übrig blieb uns: Reiche Beute, ein Gefährt aus alter Zeit. Skaramanga nutzt es nun – zum guten Zweck, gewiss. Nicht ohne Opfer lief das ab – Roberts Arm ist schwer verletzt und nur der Weise von dem Berg, vor dessen Lager wir nun ruhen kann ihm noch helfen, tut es aber gern. Und wir – nun wir sitzen hier, im großen Mark und sehen nach vorwärts in die Zukunft. Es riecht noch immer nach dem Fleisch, das in der Höhle verbrannte, doch verweht der Hauch und zwing ich mich daran nicht zu denken, dann freu ich mich auf das was kommt und kommen könnte sehr.

Diese Menschen die ich traf sind zerbrechlich wie wir, doch haben Sie kein Gefühl für die Magie, die Macht und das Gefüge der Linien, das uns umgibt. So werde ich sie schützen, so gut ich es vermag. Mir einen weisen Lehrer suchen, der der hilft, der mir hilft zu lernen, wie man das zermalmte Fleisch zusammenfügt zu dem, was es einmal war. Mein Freund Brawn weiß gut, wie man flickt, doch die Magie ist nicht das seine – da will ich helfen, wenn es geht.

In Ewig, Deine

Yppolita

- aus Briefe an die tote Freundin, Yppolita Theresa Deonora Laharas Brainstorm de Visinas, im Jahre 112

Comments

w_mikolasch

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.